EMA Gautschknechte

Gautschknecht

Durch mehr als 30 Jahre kontinuierliche Produktentwicklung sind die EMA Gautschknechte erste Wahl in Europas Papierindustrie. Die ausgereifte und robuste Konstruktion - gepaart mit einfacher Bedienbarkeit - machen EMA-Gautschknechte zu einem absolut zuverlässigen Gerät in der Papierherstellung.

Der Gautschknecht wird zum Aufführen der Papierbahn eingesetzt. Mit einem Wasserstrahl wird die Papierbahn getrennt, so dass ein Streifen durch die Pressen- und Trockenpartie geführt werden kann, der später zur vollen Bahn erweitert wird. Mit ihm wird die Düse für den Wasserstrahl über der Papierbahn positioniert – millimetergenau.

Aufbau:

Edelstahl-Rohrkörper für die Führung des Wagens mit der GautschknechtdüseBeliebige Positionierung des Wagens zwischen Führer und TriebseiteAntriebs- und Umlenkkasten, sowie Wagen und Düsenhalter, sind aus Edelstahl DIN 1.4571.Der Gautschknecht ist vollkommen gekapselt.

Funktion und Technik

Funktion und Technik

  • Als Standard wird eine SPS Steuerung Siemens S7-300 als standalone oder mit Anbindung an ein Prozessleitsystem verwendet.
  • Operatorpanel zur Parametrierung des Gautschknechtes und Eingabe der Sollpositionen für "Trennen", "Spitze 1-4" und "Ganze Bahn"
  • Bedienfelder mit Befehlstastern können entlang der Papiermaschine angebracht werden, oder die Befehle können von Extern erfolgen
  • Getrennt einstellbare Verstellgeschwindigkeiten für „Aufführen“, „Abriss“ sowie "Manuell" 
  • Stufenlos veränderbare Geschwindigkeit des Gautschknechtes zwischen 50 - 1.000 mm/min
  • Betriebsarten: "Automatik", "Manuell" und bei Bedarf „Fotozellenbetrieb“
  • Millimetergenaue Positionierung der Gautschknechtdüse durch elektronische Steuerung
  • Signale zur Abrisssteuerung können ausgewertet werden
  • In der Betriebsart "Manuell" kann eine Verstellung Richtung Führer- bzw. Richtung Triebseite vorgenommen werden

Typ GK-K1

Gautschknecht GK-K1

Der GK-K1 ist mit einer Spritzdüse ausgerüstet und erfüllt die klassischen Funktionen eines Gautschknechtes. 

Typ GK-K2

Der GK-K2 ist mit zwei Spritzdüsen ausgerüstet und kann so positioniert werden, dass mit der einen Spritzdüse der führerseitige und mit der anderen Spritzdüse der triebseitige Randbeschnitt erfolgt. Außerdem ist es möglich, eine bestimmte Spitze mit beliebiger Breite und Position zu fahren. Die Position der Papierbahn in der Papiermaschine kann nach dem Aufführen verändert werden.

Typ GK-K2/3

Der GK-K2/3 unterscheidet sich vom GK-K2 durch die unabhängig voneinander steuerbaren Randspritzdüsen. Vorteil: Die Randspritzdüsen können bei einem Abriss auf der eingestellten Position stehen bleiben. Beim GK-K2/3 erfolgt das Trennen der Papierbahn, durch die Gautschknechtdüse, aus der Parkposition.

Typ GK-K3

Der Gautschknecht GK-K3 ist ein Modell, welches mit drei von einander unabhängigen Spritzdüsen ausgestattet ist. Der entscheidende Unterschied gegenüber dem GK-K2/3 ist, jede Spritzdüse ist in ihrer Funktion frei wählbar.

Typ GK-Z

Die EMA Gautschknechte werden stets weiterentwickelt und den ständig wachsenden technischen Bedürfnisse hin angepasst. Der GK-Z ist das neueste Produkt aus dem Hause EMA.

Durch den immer geringer werdenden Platz in den heutigen modernen Papiermaschinen wurde eine Weiterentwicklung unserer langjährig erprobten Gautschknecht Konstruktion als paralleler Rohrkörper, die auch weiterhin Verwendung findet, erforderlich.

Im Vordergrund für die Neuentwicklung des GK-Z standen folgende Gesichtspunkte

  • Reduzierung der Abmaße
  • komplett gekapselte Einheit
  • wartungsfreundliches System 

Als Antriebs– und Abdichtsystem wurde ein Zahnriemen aus Polyurethan gewählt.