EMA Spitzenschneider

Spitzenschneider Kreismesser

EMA-Spitzenschneider dienen zum Aufführen der Papierbahn in der Trockenpartie von  Papiermaschinen. Die trockene Papierbahn wird so getrennt, dass ein Streifen entsteht, der später zur vollen Bahn erweitert wird. Der  Spitzenschneider positioniert das Messer an die gewünschte Stelle.

Spitzenschneider basieren konstruktiv auf dem mit grossem Erfolg eingesetzten Aufbau der EMA-Gautschknechte Typ GK-K1. Die Spitzenschneider zeichnen sich durch eine robuste, langjährig erprobte Konstruktion, einfache Bedienbarkeit und sehr hohe Zuverlässigkeit aus.

Sie werden stets weiterentwickelt und den ständig wachsenden technischen Bedürfnissen angepasst. Basierend auf den technischen Gegebenheiten vor Ort werden die Spitzenschneider speziell auf  die spezifischen Kundenwünsche hin geplant und gefertigt.

 

Funktion und Technik

Unsere elektro-motorisch betriebenen Spitzenschneider werden je nach Papiersorte, Flächengewicht und Produktionsgeschwindigkeit mit einem feststehenden Messer, oder mit einem rotierenden Kreismesser bestückt. Die Geschwindigkeit des Spitzenschneiders lässt sich stufenlos variieren und ist zwischen 50—1.000 mm/s vorwählbar.

Das Kreismesser wird von einem Drehstrommotor getragen, der durch einen Frequenzumrichter eingespeist wird, hierdurch kann die Schnittgeschwindigkeit und die Richtung frei gewählt werden.

Der Wagen des Spitzenschneiders ist mit einer pneumatischen Schwenkvorrichtung versehen, deren
Schwenkgeschwindigkeit einstellbar ist.